Worüber man keine Theorie aufstellen kann, das soll man erzählen (Umberto Eco)


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Immer wieder entdecke in der letzten Zeit für mich neuartige Denkfiguren und Herangehensweisen an das, was ich den narrativen Ansatz nenne. Mein Hintergrund ist vor allem durch die verstehende Soziologie bzw. die Wissenssoziologie geprägt und durch die soziologische und erziehungswissenschaftliche Biographieforschung (sehr instruktiv hierzu die Einträge in der Wikipedia, z. B. zu Alfred Schütz, zur Ethnomethodologie und zur Phänomenologischen Soziologie) - ich habe schon einige Male hier im Blog über mein Verständnis von Erzählung und dem Stellenwert des Erzählens für Bildung und Beratung berichtet.

Dass nun vor allem systemisch fundierte Konzepte narrative Elemente integriert haben, ist mir seit einiger Zeit bekannt. Dass sich daraus aber wiederum Ansätze entwickelt haben, die meinen eigenen Erfahrungen und Vorgehensweisen näher kommen, als ich das bisher gesehen habe, erstaunt mich denn doch. Sehr schön zeigt das ein Artikel von Bernd Schmid vom Wieslocher Institut: Die narrative Denkrichtung in der Beratung.

Einige Zitate können verdeutlichen, worum es hier genau geht und was mir wichtig ist:

Grundlegend für die narrative Denkrichtung ist die Romanweisheit, daß Dinge dadurch verständlicher werden, daß sie auf unterschiedliche Weise beschrieben werden, statt komplexe Ereignisse auf eine Theorie zu reduzieren. Fundamentale Gesetze übertragen auf menschliche Verhaltensweisen und Beziehungen sind oft wenig fruchtbar. Für systemische Berater sind die Begriffe der Kybernetik und Biologie nicht immer geeignet in der Arbeit mit Organisationen. Statt mit Strukturen und observierendem Verhalten zu arbeiten tritt die Arbeit mit Bedeutungen in den Vordergrund. Der Fokus verlagert sich von dem Interesse an Verhalten und Konflikten, hin zu einem Interesse an kollektiven Ideen und Erzählungen. Sprache und deren Bedeutungsmuster bauen Realitäten in Systemen. Systemtheorie wird durch eine linguistische Betrachtungsweise abgelöst (…)

Narrative Logik ist aber sicherlich für Beratung besser geeignet als logische Beweisführung, denn Probleme werden immer erzählend dargestellt (…)

Der Mensch ist in seinem Verhältnis zu sich selbst und zu seinen Mitmenschen ein Erzähler. Indem er erzählt, gibt er dem Leben Sinn, schafft einen Zusammenhang in der chaotischen Wirklichkeit und findet einen Platz in der Welt (…)

Der soziale Konstruktionismus ist die Grundlage des narrativen Denkens. Wirklichkeit wird danach in einem sozialen Prozess konstruiert. Während im Radikalen Konstruktivismus Konstrukte und Wahrnehmungen so gesehen werden, daß sie ihre Form durch das „Anstoßen“ des Organismus an seine Umwelt erhalten, sieht der soziale Konstruktionismus Ideen, Bilder und Erinnerungen als etwas, das durch sozialen Austausch hervorgebracht wird. Sprache ist das Medium dieses Prozesses. Sie ist dabei sowohl Produkt als auch Produzent menschlicher Wirklichkeit. In der Beratung werden dadurch Begriffe wie Metapher, Erzählung und Geschichte relevant (…)

Eine gemeinsame Erzählung – eine gemeinsame Art über Dinge zu reden – erleichtert Verstehen und Kooperation und trägt damit sicherlich in hohem Maße zur Effektivität von Teams oder Organisation bei. Gleichzeitig bedeuten gemeinsame Erzählungen eine Festlegung, so daß andere Möglichkeiten der Erzählung eingeschränkt werden. Hier kommt es darauf an, ob Menschen und Organisationen eine angemessene Stabilität und Flexibilität ihrer Erzählungen erreichen (…)

Wirklichkeit in sozialen Systemen über Geschichten wahrzunehmen führt etwa zu der interessanten Frage, welche Geschichten eine Organisation oder ein Individuum regieren? Von welcher Art sind die Geschichten, die jemand sich und seiner Umgebung erzählt? Auf welche Ereignisse greift er dabei zurück, auf welche nicht? Die Aufgabe des Beraters ist aus dieser Sicht die Bedeutungen kennenzulernen und für eigene und gemeinsame Erzähltraditionen zu sensibilisieren. Beratung könnte demnach folgendermaßen definiert werden: „Beratung heißt eine Geschichte zu erzählen, die für den Klienten und den Berater Sinn macht“ (SCHMID 1997) (…)

Eine narrative Betrachtungsweise besagt, daß der Berater auf Ansichten und Erfahrungen, die der Klient erzählt, eine linguistische Betrachtungsweise anwendet. Der Berater achtet beispielsweise auf die Wahl der Erzählelemente (Figur, Zeit, Ort, Handlung) und auf die Struktur der Erzählung, um zu analysieren, wie der Klient seine Wirklichkeit inszeniert (…)

Ziel der Beratung ist dann ein Umschreiben oder Stoppen der dominanten Erzählung (restorying).

Möglichkeiten des restorying:

  1. Änderung der Plotstruktur der Erzählung (Änderung der Figuren-, Ereignis-, Zeit und Ortswahl > neue Interpunktion der Ereignisse.
  2. Neue Interpretation der Ereignisreihe, Neudefinieren des Themas oder Motivs.
  3. Arbeit mit Schlüsselfragmenten, Bildern und Metaphern (Spiel mit Assoziationen und Analogien) > setzt die dominante Erzählung außer Funktion und löst Suchprozesse aus, die zu neuen Erzählungen führen.
  4. Fiktionalisieren und die Anwendung von Humor.

Für mich tuen sich durch diese Anregungen - der Text enthält noch vieles Interessante mehr! - wirklich neue Welten auf. Vielleicht hat ja die eine oder andere Leserin oder Leser eine weitere Anregung für mich und verlinkt in einem Kommentar auf andere Überlegungen zur narrativen Beratung bzw. zum narrativen Coaching.

Eine Folge hat die Beschäftigung mit all diesen Dingen jedenfalls, ab heute gibt´s die neue Kategorie “Beratung/Coaching” hier im Blog, und dies ist der erste Beitrag dafür.

Ähnliche Beträge

Kommentar schreiben


Strict Standards: Redefining already defined constructor for class sk2_plugin in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugin_class.php on line 45

Strict Standards: Declaration of sk2_rbl_plugin::treat_this() should be compatible with sk2_plugin::treat_this(&$cmt_object) in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_rbl_plugin.php on line 332

Warning: include_once(/www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/VIRUS_php_obfus_147.UNOFFICIAL_.sk2_referrer_check_plugin.cache.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 66

Warning: include_once(): Failed opening '/www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/VIRUS_php_obfus_147.UNOFFICIAL_.sk2_referrer_check_plugin.cache.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 66

Strict Standards: Declaration of sk2_referrer_check_plugin::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_referrer_check_plugin.php on line 78

Strict Standards: Declaration of sk2_pjw_simpledigest::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_pjw_daily_digest_plugin.php on line 245

Strict Standards: Declaration of sk2_captcha_plugin::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_captcha_plugin.php on line 70

Warning: include_once(/www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/VIRUS_php_obfus_72.UNOFFICIAL_sk2_blacklist_plugin.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 66

Warning: include_once(): Failed opening '/www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/VIRUS_php_obfus_72.UNOFFICIAL_sk2_blacklist_plugin.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 66