Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/wordpress-support/wordpress-support.php(10) : runtime-created function(1) : eval()'d code(1) : eval()'d code on line 1
Strukturnetz Blog » Blog Archive » Netzwerke von Pädagoginnen und Pädagogen in Zeiten des Web 2.0 …

Netzwerke von Pädagoginnen und Pädagogen in Zeiten des Web 2.0 …

rapold_paedagogische_identitaet_titelbildVor ein paar Wochen hatte ich es bereits angekündigt. Hier ist jetzt der Aufsatz “Netzwerke von Pädagoginnen und Pädagogen in Zeiten des Web 2.0. Zum Beziehungspotenzial geteilter Interessen in und außerhalb des Internets”, den ich gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Jütte von der Donau-Universität Krems gerade veröffentlicht habe. Erschienen ist der Text in dem von Monika Rapold im Schneider Verlag Hohengehren herausgegebenen Sammelband “Pädagogische Identität, Netzwerke und Verbandsarbeit” (Baltmannsweiler 2007).

Worum geht es uns mit dem Text? Wir haben das Experiment gewagt, langjährige Überlegungen mit Netzwerkanalyse und Netzwerktheorie (Jütte) mit der praktischen wie reflektierenden Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Phänomenen des “Mitmach-Internets” bzw. Web 2.0 (Völzke) zusammen zu bringen. Im Zentrum unserer Überlegungen steht dann die Auswertung unserer Erfahrungen mit dem Bloggen. Wolfgang Jütte bloggt seit einiger Zeit gemeinsam mit einem österreichischen Kollegen im LifelongLearningLab (l3Lab), und ich blogge hier seit Oktober 2005.

Für mich hat vor allem der Aspekt des Beziehungspotenzials von internetbasierten Aktivitäten wie Bloggen interessiert. Ich selbst mache immer wieder die Erfahrung, dass sogar durch ein so kleines Blog wie das Strukturnetz Blog immer wieder neue Kontakte zustande kommen und dass das sich über diesen “Knotenpunkt” neue “schwache” Beziehungen ausbilden, die - immer überraschend - in bestimmten Situationen Früchte tragen. Voraussetzung ist, dass gemeinsame Interessen bei den Beteiligten vorliegen. Und genau hier eröffnen nach meiner ganz praktischen Erfahrung in den letzten eineinhalb Jahren Weblogs ganz neue Möglichkeiten, die eigenen sozialen Netzwerke zu erweitern und neue Handlungsräume zu erschließen. Dies sollte von Pädagoginnen und Pädagogen mehr und mehr professionell genutzt werden, dass ist das Plädoyer, mit dem der Artikel endet. Das kann sicher auch zur stärkeren Verankerung pädagogischer Identität beitragen und in der berufspolitischen Verbandsarbeit genutzt werden. Andere Beiträge in dem erwähnten Sammenband geben dazu erste Erfahrungen wider. Mein Resumee jedenfalls: Zur professionellen Netzwerkarbeit gehört heutzutage das Bloggen. Vielleicht ist da ja jemand anderer Meinung - oder kann das aus ihrer/seiner jemand Sicht bestätigen?

Reinhard Völzke/Wolfgang Jütte: Netzwerke von Pädagoginnen und Pädagogen in Zeiten des Web 2.0. Zum Beziehungspotenzial geteilter Interessen in und außerhalb des Internets

Ähnliche Beträge

6 Responses to “Netzwerke von Pädagoginnen und Pädagogen in Zeiten des Web 2.0 …”

  1. Hans Karl Schmitz sagt:

    Ich (Erziehungswissenschaftler, tätig in der Erziehungshilfe) blogge (noch?) nicht öffentlich, aber - aus guten Datenschutzgründen - in geschützten Netzräumen:

    http://www.hans-karl-schmitz.de/angebote/erziehungshilfe/kooperations-blogs.htm

    Auch meine Zwischenbilanz lautet: Zur professionellen Netzwerkarbeit gehört heutzutage das Bloggen - und RSS.

  2. Pädagogen Netzwerke at Bluemac sagt:

    […] Kommentar zu einem Artikel bei strukturnetz.de […]

  3. Fernstudium sagt:

    Das Bloggen und RSS bieten eine ganz neue Möglichkeit der Vernetzung von Menschen. Allerdings muss man auch beachten, was für Wissenspotentiale hier vernetzt sind, für die Zukunft gilt dieses Wissen strukturiert abrufbar zu gestalten.

  4. Lifelong Learning Lab - l3lab » Blog Archiv » Sommerfrische: Zeit zum Lesen sagt:

    […] In seinem Blog-Beitrag vertritt Reinhard Völzke die These, dass zur professionalen Netzwerkarbeit das Bloggen gehört. Auch unterstreicht er das Beziehungspotenzial von Blogs: „Ich selbst mache immer wieder die Erfahrung, dass sogar durch ein so kleines Blog wie das Strukturnetz Blog immer wieder neue Kontakte zustande kommen und dass das sich über diesen “Knotenpunkt” neue “schwache” Beziehungen ausbilden, die - immer überraschend - in bestimmten Situationen Früchte tragen.“ […]

  5. Butz123 sagt:

    Ich blogge nun auch seit über 1 1/2 Jahren und muß sagen, dass es füe mich persönlich sehr viel Freude und Spaß bereitet hat. Ich habe sehr viele nette Menschen im Blog getroffen, die ich sonst wo anders hätte nie treffen können.
    Dadurch sind auch zwei sehr persönlich Kontakte geknüpft worden, die ich nicht missen möchte.
    Gerade für ältere Menschen ( wie ich z.B. der schon 10 Jahre im Ruhestand ist) ist das ein sehr nette Sache um mit anderen Gleichgesinnten zu kommunizieren. Das Chatten wir oft abgelehnt.
    vlg
    Butz

  6. dragonica gold kaufen sagt:

    Pretty good post. I just stumbled upon your blog and wanted to say that I have really enjoyed reading your blog posts. Any way I’ll be subscribing to your feed and I hope you post again soon.

Kommentar schreiben