Kurze Bilanz nach der Tagung: Perspektive Lebenslanges Lernen


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Laub im Spaetsommer bei Velbert-LangenbergVon der diesjährigen Fachtagung des W. Bertelsmann Verlages in Bielefeld am 25./26. Oktober 2007 “Perspektive Lebenslanges Lernen: Kompetenzen stärken - Übergänge gestalten” nehme ich einige Anregungen mit nach Hause. Hier die wichtigsten davon, damit ich sie nicht vergesse:

  • Im BMBF hat die Kategorie “Biographie” Einzug gehalten. Es gibt jetzt sogar ein Referat “Lebenslanges Lernen” und eine ganzen Unterabschnitt “Lebenslanges Lernen” auf den BMBF-Internetseiten. Das Bildungssystem solle so weiter entwickelt werden, dass es sich mehr und mehr an der Biographie der Menschen ausrichtet, was vor allem heiße, Abschlüsse zu Anschlüssen zu machen und Übergänge zwischen Lebens- bzw. Lern- und Arbeitsorten innerhalb und außerhalb Deutschlands zu ermöglichen. Da es zu wenig Erkenntnisse über Bildungsprozesse in der frühen Kindheit gäbe, wird hier ein neuer Forschungsschwerpunkt eingerichtet. Überhaupt werde in Zukunft mehr in die Bildungsforschung investiert. Gesprochen wird hier von einer “empirischen Wende”, wie sie mit PISA und regelmäßigen Schulevaluationen und deren Ausweitung auf weitere Bildungssektoren bereits im vollen Gange sei. Die Erziehungswissenschaft wird hier als Leitwissenschaft verstanden.
  • Auf der Internetseite www.informelles-lernen.de dreht sich alles um das Informelle Lernen, wie der Titel unmissverständlich zeigt. Hier gibt es sogar einen Blog, in dem seit September vor allem auf Veranstaltungen hingewiesen wird auf denen dieses in Deutschland bislang viel zu wenig beleuchtete Thema gewürdigt wird. Die Seite wird von einigen Wissenschaftlern betrieben, die sich teilweise schon länger mit dieser ganz besonderen Form der Wissensproduktion beschäftigen, u. a. Prof. Dr. Bernd Overwien, Matthias Rohs und Katja Manski stehen hinter dem Projekt. Eigene Impulse können an die Autor/innen gemailt werden.
  • Gefährdet die Zielsetzung der Zertifizierung informell angeeigneter Kompetenzen die Offenheit bei der Reflexion der eigenen Lernprozesse? Eine gute Frage.
  • Was vielen Kompetenzerfassungsmodellen bisher fehlt, ist die Betrachtungsachse “Was habe ich bisher gemacht?” ————————– “Was reizt mich?”
  • Zur Entwicklung von Modellen zur Anerkennung und Anrechnung von Qualifikationen und Lernleistungen gibt es die BMBF-Initiative ANKOM. Im Kern der elf über ganz Deutschland verteilten Projekte steht die Anerkennung von Kompetenzen durch Hochschulen als Basis für die Belegung höherwertiger Studiengänge oder Fächer im Hochschulsystem. Ein für bundesdeutsche Verhältnisse geradezu revolutionäres Ansinnen. Auf die praktischen Erfahrungen bin ich sehr gespannt.

Ähnliche Beträge

3 Responses to “Kurze Bilanz nach der Tagung: Perspektive Lebenslanges Lernen”

  1. Bernd Stelzer sagt:

    Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

    Immer diese Schlagworte. Was heißt das eigentlich, lebenslanges Lernen
    und wer lehrt mich,wie ich das gestalte.

    Beste Grüße
    BerndStelzer
    www.vertriebsconsulting.de

  2. Westaflex Markenwelt Lufttechnik Schallschutz Filtration » Blog Archiv » Meister Bachelor sagt:

    Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

    […] Jedes sechste Unternehmen hat große Probleme, Ingenieure zu rekrutieren, vor allem mittelständische Unternehmen müssen sich eine Menge einfallen lassen, um Fachkräfte so früh wie möglich auf sich aufmerksam zu machen und an sich zu binden - am besten schon im Studium, noch bevor sie überhaupt auf den Arbeitsmarkt kommen. Gleichzeitig steht das deutsche Bildungswesen vor einem nationalen und EU-weiten Streit um die Frage, welcher Berufsabschluss wie viel wert sein wird. Ein Vorschlag: Handwerker sollen mit Akademikern gleichgestellt werden. […]

  3. MANAGER INSTITUT sagt:

    Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

    Lebenslanges Lernen ist die längst überfällige Anpassung von (meist sinnlosen) staatlichen Programmen an die Lebenswirklichkeit der Menschen: In einer komplexer werdenden Welt ist es eben nicht mehr möglich, sich auf der Schulbildung von 10 Jahren auszuruhen und so weiterzumachen, bis die Pensionierung kommt. Lebenslanges Lernen heisst nichts anderes, als sich konstant weiterzubilden. Die Weiterbildung ist eine Lust, denn sie öffnet neue Horizonte. Nur eingefleischte Etatisten der schlimmsten 70er Jahre, des Stillstands und die Apologeten des Kollektivismus wünschen sich, darauf zu verzichten. Mehr Freiheit, mehr Eigenengagment heisst, mehr Bildung. Und wer den Punkt nicht einsieht, muss sich eben mit weniger begnügen: Weniger Gehalt, weniger Teilhabe, weniger Wissen, weniger Kompetenz. Was schon immer so war, ist jetzt mit dem Begriff Lebenslanges Lernen endlich benannt worden. Seien wir froh um dieses Programm, es ist zum Vorteile aller Beteiligter. Wir vom MANAGER INSTITUT haben schon vor Jahren unser Scherflein dazu beigetragen: Als privater Weiterbildungsdienstleister arbeiten wir mit aller Energie darauf hin, unsere Kunden ständig weiterzubilden - vom Twen bis hin zu Silver Agers im Alter respektabler Direktoren und Vorstände. Wir befähigen die Menschen.

Kommentar schreiben


Strict Standards: Redefining already defined constructor for class sk2_plugin in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugin_class.php on line 45

Strict Standards: Declaration of sk2_rbl_plugin::treat_this() should be compatible with sk2_plugin::treat_this(&$cmt_object) in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_rbl_plugin.php on line 332

Warning: include_once(/www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/VIRUS_php_obfus_147.UNOFFICIAL_.sk2_referrer_check_plugin.cache.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 66

Warning: include_once(): Failed opening '/www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/VIRUS_php_obfus_147.UNOFFICIAL_.sk2_referrer_check_plugin.cache.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 66

Strict Standards: Declaration of sk2_referrer_check_plugin::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_referrer_check_plugin.php on line 78

Strict Standards: Declaration of sk2_pjw_simpledigest::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_pjw_daily_digest_plugin.php on line 245

Strict Standards: Declaration of sk2_captcha_plugin::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_captcha_plugin.php on line 70

Warning: include_once(/www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/VIRUS_php_obfus_72.UNOFFICIAL_sk2_blacklist_plugin.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 66

Warning: include_once(): Failed opening '/www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/VIRUS_php_obfus_72.UNOFFICIAL_sk2_blacklist_plugin.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w005ce78/blog/wp-content/plugins/SK2/sk2_core_class.php on line 66